KAKTUSY 1993

Vol. 29

No 1
No 1
No 2
No 2

No 3
No 3
No 4
No 4

No 5
No 5
No 6
No 6

Summary in English
.
............................................................No 1
No 1

Interesting spines, lowely flowers - Homalocephala texensis (S. Stuchlík, p. 3) - Introductory article of the new volume deals about the history of the species, which is known more than 150 years. They are given the habitus of the plant and the differences in the habitus of plants from different localities, also described the contemporaneous views on the systematic location of the species in the genus Echinocactus.

The true end of the history of Frailea castanea? (L. Berka, p. 5) - The author comments the history of the name Frailea castanea; this species was rediscovered by H. Schlosser and the description completed by K. H. Prestlé.

Nostalgic reminiscence or the history of a plant (L. Kunte, J. ©nicer, p. 9) - The authors remember their trip to Mexico. According to their experiences and to the situation on the localities of Ariocarpus fissuratus var. hintonii, they discuss the problems with the protection of the endangered species.

Stapelia gettleffii Pott. (J. Klikar, p. 11) - The article describes an interesting species of the genus Stapelia, which belongs to the group of the Stapelias with great flowers from the range S. gigantea - S. hirsuta. The article is completed with the informations about the cultivating of this plant.

Matucana ritteri Buin. (J. Klikar, p. 13) - The autor informs about the species of the genus Matucana; this species was discovered 1953 by F. Ritter in Otuzco in Peru and described by A. F. H. Buining in 1959 in Succulenta.

From our collections - husband and wife Knesl (J. Gratias, p. 15) - The periodical article about our collections. This time it is the collection of husband and wife Knesl in Vá¾any nad Litavkou near the town Slavkov in Moravia. There is a great number of the chilean nad peruvian cactuses.

Collection of seeds of cacti and succulents exists again! (P. Koupelka, p. 16) - History and the present of the seed collection of cacti and succulents, the activity of them was renewed. Informations about the processing of seed samples and the completation of the collection.

We and the cacti (M. Pavlín, p. 19) - Different aspect on the cacti-culture and the evaluation of the degree and knowledge in our hobby.

The plenary of the SÈS PKS (J. Gratias, p. 21) - Which took place on 14. 11. 1992 in Brno.

From the foreign literature - Internoto 1991 (S. Stuchlík, p. 22)

Bolivicereus samaipatanus Cárd. (J. Klikar, p. 23) - The final article of the first number of the volume 1993. It describes a thankful species of cereus, which brings a pleasant change to our collections consisting predominantly of globular cactuses. The cultivation is easy, the species blooms soon and willing.

. ............................................................No 2
No 2

Pelecyphora strobiliformis (Werd.) Friè et Schelle (J. Øíha, p. 27) - The opening article deals about the rare mexican species, the image of them we see on the cover. Arguments for the incorporating of this species to the genus Pelecyphora are given, and also the differences between the two species of the genus, P. aselliformis and P. strobiliformis and the other species which were without right incorporated by various authors to the genus Pelecyphora.

Frailea pygmaea var. dadakii Friè emend. Prestlé (L. Berka, p. 28) - The autor describes the history of the discovery of F. pygmaea var. dadakii and gives the complete description of this taxon from K. H. Prestlé. He compares the plants we can find in our collections.

Travelling to the omitted beauty - Escobaria henricksonii Glass et Foster (L. Kunte, J. ©nicer, p. 31) - The authors come to their trip to mexican cacti and write about the species Escobaria henricksonii, still almost unknown in our collections.

Heretical essay (not only) about taxonomy ( J. Zvoníèek, p. 32) - The author brings together his opinions about the cactus taxonomy, the changes of the names and further questions and problems connected with our hobby. He calls the readers for a discussion.

The first descriptions 1991 (S. Stuchlík, p. 34)

Notocactus scopa var. machadoensis Abraham (S. Stuchlík, p. 35) - The description of a variety from the variable range of N. scopa - N. scopa var. machadoensis. The cultivation conditions are described. The description says the central spines of the variety are yellowish brown to brown, in the collection of the author there are plants with white or only light brownish spines.

Note on cultivation of Mammillaria hernandezii Glass et Foster (M. Bouma, p. 37) - The article summarizes the author's experiences in the culture of this pretty species, till this time very rare in our collections.

From our collections: jaroslav Dyntar, Ústí nad Labem (J. Gratias, p. 38) - The collection of Jaroslav Dyntar in Ústí nad Labem is presented, in which beside plenty of various cacti and succulents we can find an extensive collection of the genus Frailea.

The oldest cactus gardening in Europa (S. Havelka, p. 39) - Fundamental informations about the firm Haage in Erfurt; nearly two hundred years he cultivates the cacti.

The use of polystyren and its crushing (M. ©trauch, p. 42) - The article deals about the possibilities and advantages of polystyren in the cacti culture and brings instruction for the construction of a simple crusher.

From the foreign literature - Internoto 1992 (S. Stuchlík, p. 44)

The fascinating Metztitlan (J. Chvastek, p. 45) - In the final article of the number 2/93 the author remembers the trip to Mexico and his cacti and describes the cacti flora he met in the valley Barranca de Metztitlan.

. ............................................................No 3
No 3

Travelling in Sierra de la Paila (M. Zachar, J. Verdusco, p. 51) - In the first article of the number 3/93 the authors inform about their travelling in the rocky territory of Sierra de la Paila and about the species they found there.

Endangered miniatures - Frailea matoana and Frailea melitae (L. Berka, p. 53) - The article describes two species of the genus Frailea from the brasilian country Mato Grosso do Sul founded by W. Übelmann and L. Horst. The article includes the descriptions of this two species and informations about the localities and the history. This two species are veryendangered in the nature.

Succulent miniatures (J. Gratias, p. 56) - Information about some species of the genus Crassula which are real miniatures and which can give life to our collections with their charakteristic forms.

Parodia weberiana Brandt (M. Veverka, p. 59) - The article deals with an interessant species of the Parodias with minute seeds and hooked spines. Described is the history, there are given the informations about locality in the south of the argentinian province Salta and speaks about the new discoveries.

Pyrrhocactus catamarcensis (Speg.) Backeb. (J. Baborák, p. 61) - About the species Pyrrhocactus catamarcensis, recollected by F. Ritter in the argentinian province La Rioja. There are discussed the views on the regularity of the genus and the requirements in the culture.

On the mountain grass fields in Concepcion del Oro (J. Chvastek, p. 62) - The author informs about his stay in the mining town Concepcion del Oro he visited during the tour through Mexico and refers to the plants growing in the environs of the town.

Rudolf ©ubík - 70 years old (J. Øíha, p. 64) - The coworker of Mr. ©ubík sumarizes his career and cactus activity in the convenience of his 70. birthday.

Ing. Bohumil Mazel - 70 years old (R. Dufek, p. 67) - In the article there are mentioned the activity of Mr. Mazel on the field of cacti till this time.

Neolloydia knuthiana - the miniature from central Mexico (L. Kunte, J. ©nicer, B. ©imerda, p. 68) - The article deals about the species Neolloydia knuthiana studied by the authors on the locality near the town Guadalcazar (SLP) during their tour in Mexico in 1991.

First descriptions 1992 (S. Stuchlík, p. 70)

Matucana intertexta Ritt. (J. Klikar, p. 71) - The closing article of the number 3/93 speaks about a species of the genus Matucana, discovered 1957 by F. Ritter in Peru (Puente Crisnejas) and described by Ritter in 1963. In the connection with this species they are discussed the different opinions on the authorisation of this genus and the lumping and splitting with related genuses.

. ............................................................No 4
No 4

Friè's purple Microspermias (M. Veverka, p. 75) - Introducing article completed by colour photograph on the title page, presents an interesant plant, connected with the name of A. V. Friè. Small differences in the flowers and spines are completed with the seed charakters, which demonstrate a significant abberation.

An extraordinary day or Gymnocactus ysabelae rediscovered (J. Chvastek, p. 77) - The description of an interessant discovery at the trip of the author in Mexico in april 1992. Except circumstances of the found the history of the species is described.

Mammillaria albata Reppenhagen (M. Zachar, p. 82) - The author informs about his trip in Rio Verde in San Luis Potosí. He describes the cactus flora and the species he founded here, inclusive conditions on the locality.

Ariocarpus scapharostrus Bödeker (J. Øíha, p. 85) - A rare species in our collections. The author founded this species in the nearness of the town Rayones in Nuevo León; this is an extraordinary interessant locality with some further rare species.

Succulent miniatures II (J. Gratias, p. 86) - Advancing of the article from the No. 3/93 deals about further members of the family Crassulaceae. We can characterise them as true miniatures; they are the enrichment of our collections.

Cactus-hobby in Týneèek at Olomouc (P. Koupelka, p. 89) - History of the cactus growing in Týneèek at Olomouc in Moravia, beginning with the name of the legendary Jan ©uba. His sons Josef and Jaroslav made succesfull the work of their father and formed in Týneèek an important centrum.

Baja California - full other Mexico (L. Horáèek, p. 91) - Informations about the trip in Baja California and cactus species founded there.

From the foreign literature (P. Koupelka, p. 94)

Aloe variegata L. (J. Øíha, p. 95) - Final article of the number 4/93 describes a well known species of the genus Aloe; the informations about the genus Aloe generally and about further species are given.

. ............................................................No 5
No 5

Soehrensia sp. (J. Dohnalík, p. 99) - The author presents a soehrensia from his collection in the first blooming. The plant can not be located to the described taxons of the genus Soehrensia; it differs in some charakters. The history of the genus Soehrensia and instructions for the succesfull cultivating and blooming are presented.

Some about the Agavaceae (J. Chvastek, p. 100) - The article deals with some species of the genus Agave and Dasylirion, the author met during his tour in Mexico. These genuses contain a great number of charakte-ristic and conspicuous representatives of the Mexican flora and are specific for the cha- rakter of the landscape.

Gymnocalycium horstii Buining and Gymnocalycium buenekeri Swales (L. Milt, p. 103) - The author describes two interessant species of the genus Gymnocalycium founded by A. F. H. Buining and L. Horst on their first journey in South America. A. F. H. Buining described the plants in 1970 as Gymnocalycium horstii and var. buenekeri. The description on the variety was not validly published (typus not given). G. Swales published in 1978 once more the taxon as a separate species G. buenekeri. The description of this species is completed with the data about localities and from the culture and cultivating.

Parodia "occulta" R 634 of Rausch (M. Veverka, p. 105) - Information about the discovery of W. Rausch; Rausch designated the plant as Parodia occulta Rausch. The author of the article doubts about this identification and deals about the taxonomical problems of this relationsship.

Thelocephala krausii Ritt. (J. Baborák, p. 109) - The article deals about the chilean species of the genus Thelocephala, collected by P. Kraus and H. Lembcke in 1955 northward from Caldera in the departement Copiapo. The species was described 1959 by F. Ritter. The description of the plant is completed with the informations about history, specification of the genus and with the cultivating conditions.

From our collections: Ivan Milt, Nasobùrky at Olomouc (P. Koupelka, p. 110) - The collection of I. Milt in Nasobùrky near Olomouc. The main part of the collections the genus Gymnocalycium with a great number of species, inclusive plant with the field numbers of Piltz and Bozsing.

From the foreign literature (P. Koupelka, p. 112) - Informations about the publications "Handbook for the identification of cacti and other succulents", published in italian journal Piante Grasse, and "Flowering plants of Africa" from Nat. Bot. Inst. in SAR.

Jaromír Baborák - 70 years old (P. Pavlíèek, p. 115) - In the article there are mentioned the activity of Mr. Baborák on the field of cacti till this time.

In memoriam JUDr. Bohumil Schütz (p.116)

In memoriam Václav Davídek (p. 116)

A vain search in Charco Blanco (J. Chvastek, p. 117) - In the final article of the number 5/93 the author returns to his journey in Mexico and remembers his experiences and discoveries in the nearness of the village Charco Blanco. Plenty of the founded plants is depicted on the photographs added.

. ............................................................No 6
No 6

Pyrrhocactus occultus (Phil.) Ritt. (by J. Baborák, p. 123) - The introduction article completed with a colour photograph on the title side. He deals about a long known species of the chilean cacti. Compared to the original description (published in 1860 as Echinocactus) the plants in our collections are different and some authors doubt about this identification.

Astrophytum asterias near Arteaga? (by J. Chvastek, p. 124) - The author mentions his tour in Mexico and informs about an interessant discovery in the state Coahuila near Arteaga. The plants looked like as nudal form of Astrophytum asterias, but the further investigation showed a spineless form of Echinocactus horizonthalonius.

From the foreign literature - a new species Ariocarpus bravoanus Hernandez et Anderson (by P. Koupelka, p. 130) - The description of species which was published in 1992.

Sulcorebutia vizcarrae - one of many founds of M. Cárdenas (by S. Stuchlík, p. 131) - Sulcorebutia vizcarrae is one from almost 200 original descriptions of cacti connected with the name of prof. M. Cárdenas. This species originates from the town Mizque (dept. Cochabamba, Bolivia) from the height of 2000 m about sea level. The des-cription of the species is given and shortly also the history of genus Sulcorebutia.

Pachypodium bispinosum (L. f.) DC (by J. Øíha, p. 133) - The article deals about the species of the genus Pachypodium from the east part of Kapland (SAR). They grow here in the adjoining areals and without flower they are very similar mutually. They are different in the form of the flower crown. Informations about growing of this plants are given.

Obregonia denegrii on the finding place (by L. Kunte, B. ©imerda, p. 135) - The authors inform about their travel in Mexico; they visited the finding place of the meaningful discovery of A. V. Friè Obregonia denegrii. They deal with the situation on this place and with the accompanying flora.

Sulcorebutia frankiana Rausch (by J. Klikar, p. 138) - They are summarized the history of the genus Sulcorebutia, from his establishing in 1951 and the opinions on his authorization. It is described the species S. frankiana discovered by W. Rausch in 1968 and described in 1970. Completed by the description of this species and by the growing conditions.

Cacti on postage stamps - Bulgaria (by J. Klikar, p. 140) - Informations about a postage stamps serie with cacti subjects, emited in Bulgaria.

From the old literature (by Z. Ulèák, P. Koupelka, p. 141)

An interessant new-year cactus - Schlumbergera opuntioides (Loefgren et Dusén) D. R. Hunt (by J. Øíha, p. 143) - The final article of the year 1993 deals about an especial and interessant plant. She is very rare in our collections. Schlumbergera opuntioides reminds a little Opuntia, but without glochides. It grows epiphytically in the tree crowns and on the rocky cliffs in only one region in the state Minas Gerais in Brasilia.

Deutsch Zusammenfassung
. ............................................................Nr. 1
Nr. 1

Interessante Dornen, schöne Blüten - Homalocephala texensis (S. Stuchlík, S. 3) - Eingangsartikel des neuen Jahrganges beschäftigt sich mit der Geschichte einer schon mehr als 150 Jahre bekannten Art. Es sind die Hauptmerkmale der Pflanze und Verschiedenheiten im Habitus der Pflanzen von verschiedenen Fundorten beschrieben. Gleichzeitige Meinungen über die systematische Eingliederung in die Gattung Echinocactus sind angeführt.

Wirkliches Ende der Geschichte von Frailea castanea? (L. Berka, S. 5) - Der Autor beschreibt die Geschichte des Streites über die Anerkennug von Frailea castanea Backeb., die neu H. Schlosser entdeckt hat und K. H. Prestlé hat die Beschreibung vervollstängigt.

Nostalgische Erinnerung oder Geschichte einer Pflanze (L. Kunte, J. ©nicer, S. 9) - Die Autoren erinnert sich auf ihre Reise nach Mexiko und auf Grund der Erlebnisse und der Situation auf den ursprünglichen Fundorten von Ariocarpus fissuratus var. hintonii analysieren sie die Probleme in dem Schutz der bodrohten Arten.

Stapelia gettleffii Pott. (J. Gratias, S. 11) - Gewidmet der interessanten Art der Gattung Stapelia, die in die Gruppe der grossblütigen Stapelien aus dem Bereich S. gigantea - S. hirsuta gehört. Die Grundinformationen über die Pflege sind angeführt.

Matucana ritteri Buin. (J. Klikar, S. 13) - Auskunft über eine Art der Gattung Matucana, die im jahre 1953 von F. Ritter bei Otuzco in Peru entdeckt wurde und im Jahre 1959 hat von A. F. H. Buining in Succulenta beschrieben.

Aus unseren Sammlungen - das Ehepaar Knesl (J. Gratias, S. 15) - Fortsetzung der regelmässigen Rubrik, diesmal über die Sammlung des Ehepaars Knesl, die man in der Nähe der Stadt Slavkov in dem Dorfe Vá¾any nad Litavkou in Mähren besuchen kann. Die Sammlung enthält eine grosse Kollektion von chilenischen und peruanischen Kakteen.

Sammlung von Kakteen- und Sukkulentensamen existiert wieder! (P. Koupelka, S. 16) - Der Autor beschreibt die Geschichte und den gleichzeitigen Stand der Sammlung von Kakteen- und Sukkulentensamen, deren Tätigkeit aktiviert wurde und gibt Auskünfte über die Regel und Möglichkeiten der Probenbearbeitungen, Führung Nachfüllung der Sammlung.

Kakteen und wir (M. Pavlín, S. 19) - Verschiedene Aspekte im Züchten der Kakteen und Bewertung des Niveaus von Kenntnissen auf verschiedenen Gebieten unseres Hobby´s.

Die Vollversammlung SÈS PKS Brno (J. Gratias, S. 21) - Auskunft über die Vollversammlung, die am 14.11. 1992 in Brno stattfand.

Aus der ausländischen Literatur - Internoto 1991 (S. Stuchlík, S. 22)

Bolivicereus samaipatanus Cárd. (J. Klikar, S. 23) - Der Schlussartikel der Nummer 1/93 ist einem dankbaren Vertreter der Cereen gewidmet. Die Cereen bringen die Auffrischung in unsere Sammlungen, die vorwiegend aus Kugelkakteen bestehen. Das Züchten dieser Art ist nicht schwer, sie blüht bald und willig auch bei kleinem Ausmassen.

. ............................................................Nr. 2
Nr. 2

Pelecyphora strobiliformis (Werd.) Friè et Schelle (J. Øíha, S. 27) - In dem Eingangsartikel widmet sich der Autor einer seltenen mexikanischen Art, die am Umschlag abgebildet ist. Er bringt die Gründe zur Eingliederung dieser Art in die Gattung Pelecyphora, vergleicht die Unterschiede zwischen der zwei Arten dieser Gattung, Pelecyphora aselliformis und Pelecyphora strobiliformis und weiteren Arten, welche von einigen Autoren auch in die Gattung Pelecyphora eingegliedert wurden.

Frailea pygmaea var. dadakii Friè emend. Prestlé (L. Berka, S. 28) - Beschreibung der Geschichte der Entdekkung von Frailea pygmaea var. dadakii mit einer ergänzten Beschreibung von K. H. Prestlé und Vergleichung von Pflanzen, die wir unter diesem Namen in unseren Sammlungen finden können.

Das Wandern zu einer unterlassenen Schönen - Escobaria henricksonii Glass et Foster (L. Kunte, J. ©nicer, S. 31) - Die Autoren kehren zu ihrer Reise zu den mexikanischen Kakteen zurück und widmen sich der Art Escobaria henricksonii, die immer noch nicht zu bekannt bleibt.

Das ketzerische Essay (nicht nur) über Taxonomie (J. Zvoníèek, S. 32) - Der Autor bringt seine Ansicht auf die Taxonomie der Kakteen, Änderungen der Namen und weitere Fragen und Probleme, die mit unserem Hobby verbunden werden. Er fordert die Leser zur Diskussion auf.

Erstbeschreibungen 1991 (S. Stuchlík, S. 34) - Notocactus scopa var. machadoensis Abraham (S. Stuchlík, S. 35) - Der Artikel befasst sich mit einem der neueren Funde aus dem Kreise des veränderlichen N. scopa. Er bringt die Beschreibung von N. scopa var. machadoensis und die Grundbedingungen für die Kultur. Der Beschreibung nach sollen die Mitteldornen dieser Varietät gelblich braun bis braun sein, der Autor hat in seiner Sammlung die Pflanzen mit rein weissen oder nur leicht bräunlichen Dornen.

Anmerkung zur Kultur der Mammillaria hernandezii Glass et Foster (M. Bouma, S. 37) - Der Autor fasst die Erfahrungen beim Züchten dieser schönen und bisher in unseren Sammlungen seltenen Art der Gattung Mammillaria zusammen.

Aus unseren Sammlungen: Jaroslav Dyntar, Ústí nad Labem (J. Gratias, S. 38) - Die regelmässige Rubrik macht uns mit der Sammlung von jaroslav Dyntar aus Ústí nad Labem bekannt, die neben vielen verschiedenen Kakteen und Sukkulenten vor allem eine umfangreiche Kollektion der Gattung Frailea enthält.

Die älteste Kakteengärtnerei in Europa (S. Havelka, S. 39) - Grundinformationen über die Firma Haage in Erfurt, die sich schon fast zwei Hundert jahre dem Kakteenzüchten widmet.

Verwendung von Polystyren und seine Zerkleinerung (M. ©trauch, S. 42) - Der Artikel beschreibt die Möglichkeiten und Vorteile bei der Benutzung van Polystyren in der Kakteenzucht und bringt die Anleitung zur Herstellung einer einfachen Vorrichtung zu seinem Bröckeln.

Aus der ausländischen Literatur - Internoto 1992 (S. Stuchlík, S. 44)

Der bezaubernde Metztitlan (J. Chvastek, S. 45) - Im Schlussartikel der Nr. 2/93 erinnert sich der Autor auf die Erlebnisse aus seiner Reise zu den Kakteen in Mexico und beschreibt die Kakteenflora, die er im Tal Barranca de Metztitlan angetroffen hat.

. ............................................................Nr. 3
Nr. 3

Wanderungen in Sierra de la Paila (M. Zachar, J. Verdusco, S. 51) - In dem Einführungsartikel der Nummer 3/93 informieren die Autoren über den Besuch des Gebirgsgebietes Sierra de la Paila und über die Arten, die sie dort gefunden haben.

Bedrohte Miniaturen - Frailea matoana und Frailea melitae (L. Berka, S. 53) - Der Artikel ist zwei Arten der Gattung Frailea aus dem brasilianischen Staate Mato Grosso do Sul gewidmet, welche von W. Übelmann und L. Horst gefunden wurden. Der Artikel enthält die Beschreibung beider Arten einsliesslich Informationen über die Fundorte und die Geschichte des Fundes und macht auf die Bedrohung der Arten in der Natur aufmerksam.

Sukkulente Miniaturen (J. Gratias, S. 56) - Der Autor bringt die Informationen über einige Arten der Gattung Crassula, die wirklich Miniaturen sind und mit seinen charakteristischen Formen bei kleinen Ausmassen eine interessante Erfrischung der Sammlung sein können.

Parodia weberiana Brandt (M. Veverka, S. 59) - Der Artikel beschäftingt sich mit einer interessanten Art der kleinsamigen und hakenstachligen Parodien. Er bringt ihre Geschichte und Informationen über den Fundort im Süden der argentinischen Provinz Salta und über neue Entdeckungen.

Pyrrhocactus catamarcensis (Speg.) Backeb. (J. Baborák, S. 61) - Gewidmet der Art Pyrrhocactus catamarcensis, die neu von F. Ritter gesammelt wurde und zwar in der argentinischen Provinz La Rioja. Behandelt sind da die Anschauungen auf die Berechtigung der Gattung und die Forderungen in der Kultur.

Auf der Bergwiesen in Concepcion del Oro (J. Chvastek, S. 62) - Der Autor informiert über seinen Aufenthalt in der Bergmannstadt Concepcion der Oro, die er während seiner Reise durch Mexiko besucht hat, und über die Pflanzen, die er in der Umgebung entdeckt hat.

Rudolf ©ubík - 70 Jahre (J. Øíha, S. 64) - Bei der Gelegenheit eines bedeutenden Lebensjubiläums des Herrn R. ©ubík beschreibt sein langjähriger Mitarbeiter seine Lebensund Kakteenliebhabereigeschichte.

Dipl. Ing. Bohumil Mazel - 70 jahre (R. Dufek, S. 67) - Zu dem gleich grossen Jubiläum des Herrn B. Mazel ist die bisherige Tätigkeit auf dem Gebiete der Kakteenliebhaberei erwähnt.

Neolloydia knuthiana - Miniatur aus Mittelmexiko (L. Kunte, J. ©nicer, B. ©imerda, S. 68) - Der Artikel widmet sich der Art Neolloydia knuthiana, die die Autoren während ihrer Reise in Mexiko im Jahre 1991 in der Umgebung der Stadt Guadalcazar (SLP) studieren konnten.

Erstbeschreibungen 1992 (S. Stuchlík, S. 70)

Matucana intertexta Ritt. (J. Klikar, S. 71) - Schlussartikel der Nummer 3/93 ist einer Art der Gattung Matucana gewidmet, die im Jahre 1957 von F. Ritter in Peru bei Puente Cricnejas entdeckt und von dem Entdecker im jahre 1963 beschrieben wurde. Im Zusammenhang mit der Geschichte der Art studiert der Autor auch verschiedene Anschauungen auf die Gattung Matucana, auf ihre Trennung oder Zusammenziehen mit verwandten Gattungen.

. ............................................................Nr. 4
Nr. 4

Friè's violetten Microspermia (M. Veverka, S. 75) - Einführungsartikel, ergänzt mit einer Farhaufnahme auf dem Titelblatt, ist einer interessanten Pflanze gewidmet; sie ist mit dem Namen A. V. Friè gebunden. Kleine Differenzen in den Blüten und Bedornung sind mit Samenmerkmalen begleidet, die auf eine bedeutende Abweichung zeigen. als man bisher voraussetzte.

Ein ausserordentlicher Tag oder Gymnocactus ysabelae wiederentdeckt (J. Chvastek, S. 77) - Beschreibung eines interessanten Fundes bei der Reise des Autors in Mexico im April 1992. Mit den Informationen über die Geschichte der Art ergänzt.

Mammillaria albata Reppenhagen (M. Zachar, S. 82) - Der Autor informiert über seinen Besuch der Umgebung der Stadt Rio Verde im Staate San Luis Potosí. Er beschreibt die Kakteenflora dieses Gebietes und die Arten, die er hier gefunden hat. Die Standortbedingungen sind angegeben.

Ariocarpus scapharostrus Bödeker (J. Øíha, S. 85) - Beschreibung der Begegnung mit einer interessanten und in unseren Sammlungen seltenen Art der Gattung Ariocarpus, die in der Nähe des Dorfes Rayones im Staate Nuevo León gefunden wurde. Die Art stammt aus einem anlockendem Gebiet, wo man auch andere Kakteenkostbarkeiten finden kann.

Sukkulente Miniaturen II (J. Gratias, S. 86) - Fortsetzung des Artikels aus der Nummer 3/93 behandelt weitere Vertreter der Familie Crassulaceae, die man als wirkliche Miniaturen charakterisieren kann. Bei Ein behaltung der richtigen Züchtungsbedingungen sind sie wertvolle Bereicherung unserer Sammlungen.

Kakteenliebhaberei in Týneèek bei Olomouc (P. Koupelka, S. 89) - Es ist die Geschichte der Kakteenzüchtung in Týneèek bei Olomouc (Olmütz), die der legendare Gärtner Jan ©uba begonnen hat. Erfolgreich haben seine Söhne fortgesetzt und bildeten aus Týneèek ein bedeutendes Zentrum der Kakteenliebhaberei.

Baja California - Mexico ganz anders (L. Horáèek, S. 91) - Der Autor beschreibt seine Reisen in Baja California, und über die Arten, die er dabei begegnet hat.

Aus der ausländischen Litaratur (P. Koupelka, S. 94)

Aloe variegata L. (J. Øíha, S. 95) - Schlussartikel der Nr. 4/93 ist einer der am häufigsten kultivierten Art der Gattung Aloe gewidmet. Ergänzt mit Informationen über die Gattung Aloe allgemein und über weiteren Arten dieser Gattung.

. ............................................................Nr. 5
Nr. 5

Soehrensia sp. (J. Dohnalík, S. 99) - Der Autor stellt eine Soehrensia aus seiner Sammlung vor, die ihm zum erstenmal geblüht hat. Die Pflanze kann man nicht zu den schon beschriebenen Taxonen der Gattung Soehrensia beiordnen, in einzigen Merkmalen ist sie immer verschieden. Weiter sind die kurze Geschichte der Gattung Soehrensia und Angaben zum erfolgreichen Züchten und zum Erreichen der Blüten angegeben.

Etwas über Agavaceae (J. Chvastek, S. 100) - Des Artikel ist einigen Arten der Gattung Agave und Dasylirion gewidmet; der Autor hat sie bei seiner Reise durch Mexico begegnet. Diese Gattungen enthalten eine ganze Reihe van charakteristischen und auffallenden Vertretern der mexikanischer Flora und manchmal sind sie für den Landschaftscharakter bestimmend.

Gymnocalycium horstii Buining und Gymnocalycium buenekeri Swales (I. Milt, S. 103) - Der Autor beschäftigt sich mit zwei interessanten Arten der Gattung Gymnocalycium, die A. F. H. Buining und L. Horst bei ihrer ersten Reise durch Südamerika gefunden haben. A. F. Buining hat sie 1970 als G. horstii und var. buenekeri beschrieben. Die Beschreibung der Varietat war nicht gültig veröffentlicht (Typus nicht angegeben); diesen Taxon publizierte neu G. Swales (1978) - als eine selbstständige Art G. buenekeri. Die Beschreibungen beider Arten sind durch Angaben aus den Fundorten und Pflegebedingungen ergänzt.

Rausch´s Parodia "occulta" R 634 (M. Veverka, S. 106) - Informationen über einen Fund von W. Rausch, der von ihm als Parodia occulta Ritter bezeichnet wurde. Der Autor zweifelt an dieser Information und analysiert die taxonomischen Probleme dieses Verwandschaiskrefses.

Thelocephala krausii Ritt. (J. Baborák, S. 109) - Der Artikel ist einer Art der chilenischen Gattung Thelocephala gewidmet; P. Kraus und H. Lembcke fanden sie im jahre 1955 nördlich von Caldera im Departement Copiapo. Die Art wurde im jahre 1959 von F. Ritter beschreiben. Die Beschreibung der Art ist mit den Informationen über die Geschichte und Abgrenzung der Gattung sowie reit Pflegebedingungen ergänzt.

Aus unserem Sammlungen: Ivan Milt, Nasoburky bei Olmütz (P. Koupelka, S. 110) - Diese regelmässige Rubrik macht uns mit der Sammlung von I. Milt bekannt. Am meisten sind die Gymnocalycien vertreten im breiten Sortiment der Arten einschliesslich Pflanzen mit den Feldnummern von Piltz und Bozsing.

Aus der fremden Literatur (P. Koupelka, S. 112) - Der Autor bringt Informationen über die Publikation "Handbuch für die Identifikation von Kakteen und andere Sukkulenten", herausgegeben in Piante Grasse (italienisch), und "Blühende Pflanzen von Afrika", publiziert von Nat. Bot. Inst. SAR.

Jaromír Baborák - 70 Jahre (P. Pavlíèek, S. 115) - Bei der Gelegenheit eines bedeutenden Lebensjubiläums des Herrn J. Baborák ist die bisherige Tätigkeit auf dem Gebiete der Kakteenliebhaberei erwähnt.

In Memoriam JUDr. Bohumil Schütz (S. 116)

In Memoriam Václav Davídek (S. 116)

Vergebliches Suchen in Charco Blanco (J. Chvastek, S. 117) - Im Schlussartikel der Nummer 5/93 kehrt der Autor zu seiner Reise durch Mexico zurück und erinnert an seine Erlebnisse und Funde aus der Umgebung des Dorfes Charco Blanco. Eine Reihe von Pflanzen ist auf Fotografien abgebildet.

. ............................................................Nr. 6
Nr. 6

Pyrrhocactus occultus (Phil.) Ritt. (J. Baborák, S. 123) - Einleitungsartikel, ergänzt mit einer Farbaufnahme auf der Titelseite dieser Num- mer, der sich mit einem sehr lange bekannten Vertreter der chilenischen Kakteen beschäftigt. Die Pflanzen, die unter diesem Namen in unseren Sammlungen vorkommen, unterscheiden sich von der Originalbeschreibung, die im jahre 1860 (als Echinocactus) veröffentlicht wurde. Manche Autoren zweifeln über diese Identifikation.

Astrophytum asterias bei Arteaga? (J. Chvastek, S. 124) - Der Autor erinnert auf seine Reise durch Mexiko und informiert über einem interessanten Fund im Staate Coahuila bei dem Dorf Arteaga. Die Pflanzen sahen wie eine Nudalform von Astrophytum asterias aus. Bei weiterer Untersuchung hat sich gezeigt, dass es sich um eine dornenlose Form von Echinocactus horizonthalonius handelt.

Gymnocalycium castellanosii Backeberg (I. Milt, S. 125) - Der Artikel ist einer auffälligen und charakterischen Art der Gattung Gymnocalycium gewidmet, die im Jahre 1935, in dem Buch Kaktus ABC beschreiben wurde, Ausser Informationen, die sich zu der Originalbeschreibung und zu den alter Formen dieser Art beziehen. behandelt der Autor auch die Formen dieses Verwandt-schaftskreises, die in späteren Jahren gefunden und gesammelt wurden.

Aus der fremden Literatur - Eine neue Art Ariocarpus bravoanus Hernandez et Anderson (P. Koupelka, S. 130) - Information über eine neue Art, deren Beschreibung im Jahre 1992 veröffentlicht wurde.

Sulcorebutia vizcarrae - ein von vielen Funden van M. Cárdenas (S. Stuchlík, S. 131) - Sulcorebutia vizcarrae ist eine von fast 200 Erstbeschreibungen, die mit dem Namen von Prof. M. Cárdenas verbunden sind. Diese Art stammt von der Stadt Mizque (Dept. Cochabamba, Bolivien) aus der Meereshöhe cca 2000 m. In dem Artikel ist die Artbeschreibung angeführt und kurz auch die Geschichte der Gattung Sulcorebutia.

Pachypodium bispinosum (L. f.) DC (J. Øíha, S. 133) - Der Artikel ist zwei Arten der Gattung Pachypodium gewidmet, die aus den östlichen Teil der Provinz Kapland (SAR) stammen. Sie wachsen da in benachbarten Arealen und ohne Blüten sind sie einander sehr ähnlich. Deutlich verschieden sind sie in der Form der Blütenkrone. Der Hauptinhalt des Artikels sind die Informationen über die Kultur dieser Pflanzen.

Obregonia denegrii auf dem Fundort (L. Kunte, B. ©imerda, S. 135) - Die Autoren informieren über ihre Reise in Mexiko, bei der sie auch den Fundort eines bedeutenden Fundes von A. V. Friè besucht haben - der Art Obregonia denegrii. Sie beschäftigen sich mit der Situation auf dem Fundort und mit der Begleitvegetation.

Sulcorebutia frankiana Rausch (J. Klikar, S. 138) - Der Artikel umfasst die Geschichte der Gattung Sulcorebutia seit ihrer Begründung im Jahre 1951 und die Anschauungen auf ihre Berechtigung. Besonders beschäftigt er sich mit der Art S. frankiana, die von Rausch im Jahre 1968 gefunden wurde und zwei Jahre danach wurde die Art beschrieben. Die Artbeschreibung und die kultur der Art sind angegeben.

Kakteen auf den Briefmarken - Bulgarien 1980 (J. Klikar, S. 140) - Information über eine Briefmarkenreihe mit Kakteenthemen, die in Bulgarien herausgegeben wurde.

Aus der alten Literatur (Z. Ulèák, P. Koupelka, S. 140)

Ein interessanter Neujahrkaktus - Schlumbergera opuntioides (Loefgren et Dusén) D. R. Hunt (J. Øíha, S. 143) - Schlussartikel des Jahrganges 1993 ist einer besonderen und interessanten Pflanze gewidmet, die wir in unseren Sammlungen nur sehr selten sehen können. Schlumbergera opuntioides sieht wie eine kleine Opuntia aus, aber sie hat keine Glochiden und wächst epiphytisch in den Baumkronen und auf den Felsen in einem einzigen Gebiet im brasilianischen Staat Minas Gerais.

Kaktusy Magazine is in the Czech language with the Summary in English and Deutsch.

Contact

http://www.cactus.cz/