KAKTUSY 1985

Vol. 21

No 1
No 1
No 2
No 2

No 3
No 3
No 4
No 4

No 5
No 5
No 6
No 6

Summary in English
.
............................................................No 1
No 1

Mammillaria herrerae - Mexican jewel (J. Øíha and R. ©ubík, p. 2) - This rare species from eastern Queretaro is known from an isolated locality near Vista Hermosa, where it grows on rolling lime- stone hills, exposed to full sun. Another variety (var. albiflora) was unknown for many years in the nature, but it was rediscovered by W. Reppenhagen, Austria, in 1984. Both taxons have to be carried in the cultivation and efficiently propagated as they are too rare in the nature.

Oroya and its new compromise classification (R. Slaba, p. 3) - This study makes the reader familiar with the characteristic features of the genus, its area of distribution, taxonomico-historical development and cultivation. The taxonomic value of single species and varieties is judged and a new classification of them is performed. The author proposes three species in the genus, namely O. peruviana, O. borchersii and O. subocculta.

Wigginsia gladiata (O. ©ída, p. 10) - The paper represents the species W. gladiata (Kz 122) that has not been described validly up today.

Gymnocalycium valnicekianum var. polycentralis (B. Schütz, p. 13) - The variability of G. valnicekianum is discussed and the taxonomic value of var. poIycentralis is evaluated.

Mammillaria pennispinosa (R. Slaba, p. 14) - In this paper M. pennispinosa is described that markedly differs from other Mams by its unusual spines. Its variety nazasensis is shortly characterized.

Grower's column (S. Stuchlík, p. 17) - A survey of the works of a cacti grower in February and March.

Historical climatology of the west coast of Southern America (J. Végner, p. 19) - The author deduces on the base of the changes in climate that there ware sufficient enough conditions in the past that could influence the variability of the cacti in dry regions of the west coast of Southern America.

Euphorbia obesa, E. symmetrica, two species or two names only? (J. Øíha and R. ©ubík, p. 22) - The history of both taxons and the problem of the botanical separation and classification of them is mentioned. Accepted is the separation of both taxons and diacritical features are mentioned (namely the flowering eye shape and a single poduncle by E. symmetrica). The populations are probably mixed and or commutated in the cultivation and further study is recommended.

. ............................................................No 2
No 2

Gymnocalycium chiquitanum (R. Slaba, p. 26) - In this article, the author recalls the discovery and description of G. chiquitanum, makes a brief characterization of it and draws the attention to its remarkable variability. He considers it for a species which is in relationship with some Bolivian varieties of G. damsii and classifies it cIosely to the subgenus Muscosemineum Schütz. At the end he mentions some specific features when growing it.

Turbinicarpus schmiedickeanus (J. Øíha and R. ©ubík, p. 29) - The state of the locality of T. schmiedickeanus at Miquihuana in Mexico is described and the causes leading to its nearly complete vanishing are mentioned. The authors warn against the offer of seeds and plants under the denomination "T. spec. Miquihuana". In such a way the spurious form of T. klinkerianus corner into the collections.

Genus Oroya and its new compromising arrangement (R. Slaba, p. 32) - The end of the paper from the previous copy.

Does Melocactus "litoralis" exist? (B. Mazel, p. 38) - The author draws near the difficulties when looking for the Melocacti on the Venezuela shore.

Graptopetalum filiferum (R. Slaba, p. 40) - In this article the author shortly characterizes the genus Graptopetalum and its most interesting representative G. filiferum as well.

Historical climatology of the west coast of the South America (J. Végner, p. 42) - The end of the paper from the previous copy.

Hints for cacti growers (S. Stuchlík, p. 44) - A survey of the work of a cacti grower in April and May.

New descriptions (p. 46).

Notocactus rnueller-melchersii (B. Schütz, p. 46) - The history of the discovery and introduction of N. mueller-melchersii into the collections. Recommendations for the cultivating.

. ............................................................No 3
No 3

Notocactus uebelmannianus (B. Schütz, p. 50) - The article introduces the species from the title picture of the magazine.

The beauty with an ugly name - Mammillaria huitzilopochtli (J. Øíha, p. 51) - The forms of M. huitzilopochtli (L 066, L 066A, L 1495) are described and the conditions of the habitats are mentioned.

Escobaria robbinsorum (V. John, p. 54) - In this article a not too much propagated E. robbinsorum is introduced and some basic hints for its cultivation are recommended.

Coryphantha cornifera (B. Schütz, p. 56) - A coloured picture introduces this special, which is known in the collections for a long time and can be easily cultivated.

Pyrrhocactus pulchellus (J. Baborák, p. 58) - The species from the range of Pyrrhocactus neohankeanus are discussed and P. pulchellus is introduced in gretter details.

The reproduction particles, propagulae, of the Peniocereus fosterianus (J. Øíha and R. ©ubík, p. 60) - The paper deals an interesting way of vegetative reproduction of Peniocereus fosterianus and of further species of the genus Peniocereus.

Cultivation of some succulents (B. Hladký, p. 62) - The authors describes in detail the way of cultivating the genus Lithops from its seeds.

The growers's column (S. Stuchlík, p. 65) - The work of a cacti grower in his collection in June and July.

Twentieth anniversary (M. Pavlín, p. 66) - A bit of thinking over twenty year's volumes of the magazine Kaktusy.

New descriptions in the foreign literature (p. 68).

From the foreign literature (p. 70).

Echinomastus unguispinus (J. Øíha and R. ©ubík, p. 71) - The conditions of a successful growing of the species of the genus Echinomastus and namely of E. unguispinus are discussed.

. ............................................................No 4
No 4

Aztekium ritteri (J. Øíha and R. ©ubík, p. 74) - Remarks to the conditions under which A. ritteri grows in the nature and to its growing in the culture.

Islaya grandiflorens (J. Øíha and R. ©ubík, p. 75) - Localities of Islayas are described in this article and opinions concerning systematic classification of the genus are discussed.

More to Thelocactus lloydi (A. Meixner, p. 78) - The author represents some forms of T. hexaedrophorus he has been given from H. Kuenzler, Belen.

Protogynia (J. Øíha, p. 79) - The article discusses protogynia, a special case of the pollination of the cactaceae.

Discocactus zehntneri (B. Schütz, p. 80) - A coloured picture presents D. zehntneri and its history in the collections is mentioned.

Coryphantha pulleineana (V. John, p. 82) - The article introduces this interesting species and some hints for its cultivation are given.

Successful growing of the cacti of the Astrophytum (B. Hladký, p. 83) - Basic conditions for a successful growing of Astrophytum in the collections are given. The author recommend to pay attention namely to the transplation of older plants.

Tilandsia - a suitable complement of our collections (J. Chvastek, p. 87) - The classification of the species of the genus into groups is given and some representants of the single groups are introduced.

Hints for cacti growers (S. Stuchlík, p. 91) - Work of a cacti grower in August and September.

Recension (p. 93).

Carraluma europaea (J. Øíha and R. ©ubík, p. 94) - C. europaea is represented by a coloured photograph and basic information is given.

. ............................................................No 5
No 5

Sulcorebutia arenacea (J. Øíha and R. ©ubík, p. 98) - The authors introduce shortly S. arenacea and its relative yellow flowering species.

Notocactus linkii f. multiflorus (S. Stuchlík, p. 99) - The history of this species is described in this paper. The species has been discovered by A. V. Friè in Paraguay. A survey of opinions on the ranging of the species into the genus Notocactus is given together with shorter hints to its growing. The con- version of the flower-buds to offshoots of one plant has been observed.

Rebutia pseudokrainziana (B. Schütz, p. 103) - A plant closely relative to R. krainziana is represented and its differentiating marks are pointed out.

In search of the cacti in El Dorado (B. Mazel, p. 104) - A short report on the cacti vegetation on the south of Venezuela, close to the borders with Brazil.

Sulcorebutia langeri (O. ©ída, p. 106) - The up to this time not described species is here shortly represented.

Tilandsia (J. Chvastek, p. 107) - A suitable complement of our collections.

The most frequent evil-doers of our collections (J. Tomadlová and A. Tomadl, p. 110) - The ways of reproduction of them and chemical defence against them.

Hints for cacti growers (S. Stuchlík, p. 114) - Work of a cacti grower in October and November.

A. Hlinecký - 75th anniversary (p. 115).

Recension (p. 118).

Lobivia laui (J. Øíha, p. 119) - The plants of the range of Lobivia hertrichiana are represented and a special is Given to L. laui.

. ............................................................No 6
No 6

Rebutia orurensis (B. Schütz, p. 122) - The species from the front page is represented.

Wigginsia spec. Wa 34 - a new species from Southern Brazil (S. Stuchlík, p. 123) - A description of Wigginsia spec. Wa 34 is given. After a mutual comparison of it with W. horstii and W. longispina it has been stated that W. spec. Wa 34 does not belong to the first or to the latter taxon, even if there are hypotheses about their identity. This is a new species, it has been stated.

Pyrrhocactus jussieui (J. Baborák, p. 127) - A short discussion about the history of P. jussieui and a short review of some older as welI as of contemporaneous authors. The plant with the fasciation of areoles and flowers is represented in a coloured picture.

Pediocactus winkleri - notes for growing (P. Pakosta, p. 129) - Hints are given for a successful growing of this recently described species. Special care is given to sowing the seeds and to grafting with a review of the stocks to be used.

Sedum morganianum and S. burrito - plants for being planted in ampoules (J. Øíha and R. ©ubík, p. 131) - The article introduces two species of the genus Sedum that can be grown in hung, up vases or utilized for decorating ugly coins in the green-house. Shortly are given also hints for a succesful growing.

Trihybride astrophytum II (B. Schütz, p. 134) - A coloured picture represents a plant that originated by intercrossing Astrophytum ornatum x A. myriostigma x A. senile.

Isla Margarita - pearl of Venezuela (B. Mazel, p. 135) - The author describes the vegetation of the island lsla Margarita. He met there Cereus jamacaru, Cylindroopuntia leptocaulis, Pereskia guamacho, Mammillaria spec. and some localities of melocacti.

Hints for cacti growers (S. Stuchlík, p. 138) - Work of a cacti grower in December and January.

The cacti and us . . . (M. Pavlín, p. 139) - A bit of thinking over the problems connected with the hibernization of the cacti collections in this year's chilly winter.

From the letters of our readers (p. 141).

From the foreign literature (p. 141).

Cleistocactus candelilla (J. Øíha and R. ©ubík, p. 144) - A short description of Cleistocactus candelilla together with its coloured photography.

Deutsch Zusammenfassung
. ............................................................Nr. 1
Nr. 1

Mammillaria herrerae - Mexikanisches Kleinod (J. Øíha und R. ©ubík, S. 2) - Seltene Art aus der östlichen Queretaro ist von einer isolierten Lokalität bei Vista Hermosa bekannt, wo sie auf den Kalksteinbergen unter voller Sonne wächst. Eine andere Varietät (var. albiflora) war für eine lange Zeit in der Natur unbekannt, wurde aber in 1984 von W. Reppenhagen, Österreich, entdeckt. Es ist notwendig beide Taxone in den Sammlungen zu pflanzen und intensiv zu verbreiten, weiI sie in der Natur sehr selten sind.

Gattung Oroya und ihre neue Kompromissklassifikation (R. Slaba, S. 3) - Diese Studie macht mit der Charakteristik der Gattung, dem Gebiet ihrer Verbreitung, Verwandschaftsbeziehungen, taxonomischer und historischer Entwicklung und Züchtung bekannt. Taxonomischer Wert einzelner Arten und Varietäten wird bewertet und eine neue nomenklatorische Eingliederung durchgeführt. Der Verfasser schlägt drei Arten im Rahmen der Gattung vor - O. peruviana, O. borchersii und O. subocculta.

Wigginsia gladiata (O. ©ída, S. 10) - Der Artikel stellt eine bis jetzt nicht gültig beschriebene Art von W. gladiata (Kz 122) vor und mit der Ausnahme von Früchten und Samen gibt die Beschreibung dieser Art.

Gymnocalycium valnicekianum var. polycentralis (B. Schütz, S. 13) - Die Variabilität von G. valnicekianum wird diskutiert und taxonomischer Wert von var. polycentralis wird beurteilt.

Mammillaria pennispinosa (R. Slaba, S. 14) - In diesem Artikel wird M. pennispinosa beschrieben, die sich bedeutend von anderen Gliedern der Familie Cactaceae durch ihre ganz ungewöhnliche Bedornung absondert. Weiter wird auch ihre Varietät nazasensis kurz charakterisiert.

Ratschläge für die Kakteenzüchter (S. Stuchlík, S. 17) - Eine Übersicht der Arbeit eines Kakteenzüchters im Februar und März.

Historische Klimatologie der Westküste Südamerikas (J. Végner, S. 19) - Auf Grund der Klimatischen Änderungen deduziert der Verfasser, dass in der Vergangenheit solche Bedingungen existierten, die genügend die Variabilität der in den verdorrten Gebieten auf der westlichen Küste Südamerikas wachsenden Kakteen beeinflussen konnten.

Euphorbia obesa. E. symetrica, zwei Arten oder nur zwei Namen? (J. Øíha und R. ©ubík, S. 22) - Die Geschichte beider Taxone und die Probleme mit der botanischen Separation und Klassifikation werden angeführt. Die Separation beider Taxone ist angenommen und diakritische Charakteristik wird erwähnt (die Form der fertilen Vegetationspunkte und nur ein Blütestand der bei E. symetrica ein Vegetationspunkt hervorbringt). Wahrscheinlich wird die beiden Arten in den Sammlungen vermischt oder verwechselt, so dass weiteres Studium empfohlen wird.

. ............................................................Nr. 2
Nr. 2

Gymnocalycium chiquitanum (R. Slaba, S. 26) - Der Verfasser erwähnt in diesem Beitrag, wie es zu der Entdeckung und Beschreibung von G. chiquitanum gekommen ist, macht eine kurze Charakteristik der Pflanze and tut eine Erwähnung von beträchtlicher Variabilität dieser. Er sieht G. chiquitanum für eine verwandte Art mit einigen bolivianischen Varietäten von G. damsii an und gliedert es in die Nähe der Untergattung von Muscosemineum Schütz an. Zum Schluss macht er auf einige Besonderheiten beim Züchten aufmerksam.

Turbinicarpus schmiedickeanus (J. Øíha und R. ©ubík, S. 29) - Es wird der Zustand der Lokalität von. T. schmiedickeanus unweit von Miquihuana in Mexiko beschrieben und die Ursachen angeführt, die zur fast kompletten Vernichtung dieser führen. Die Verfasser machen weiter auf das Angebot der Samen und Pflanzen unter der Bezeichnung "T. spec. Miquihuana" aufmerksam. Es handelt sich um eine Fälschung, weil unter dieser Bezeichnung die Form von T. klinkerianus in die Sammlungen verbreitet wird.

Gattung Oroya und ihre neue Kompromissanordnung (R. Slaba, S. 32) - Beendigung des artikels aus dem letzten Heft.

Existiert Melocactus "litoralis"? (B. Mazel, S. 38) - Der Verfasser spricht über die Schwierigkeiten beim Suchen der Melokakteen auf der Küste von Venezuela.

Graptopetalum filiferum (R. Slaba, S. 40) - In diesem Beitrag charakterisiert der Verfasser kurz die Gattung Graptopetalum ebenso wie ihren interessantesten Vertreter G. filiferum.

Historische Klimatologie der Westküste Südamerikas (J. Végner, S. 42) - Beendigung des Artikels aus dem letzten Heft.

Wache eines Kakteenzüchters (S. Stuchlík, S. 44) - Übersicht der Arbeit eines Kakteenzüchters im April und Mai.

Neue Beschreibungen (S. 46).

Notocactus mueller-melchersii (B. Schütz, S. 46) - Die Geschichte der Entdeckung und der Einführung von N. mueller-melchersii in die Sammlungen. Empfehlungen für die Kultur.

. ............................................................Nr. 3
Nr. 3

Notocactus uebelmannianus (B. Schütz, S. 50) - In diesem Artikel wird die Art aus der Titelseite vorgestellt.

Die Schöne mit einem garstigen Namen - Mammillaria huitzilopochtli (J. Øíha, S. 51) - Es werden die Formen von M. huitzilopochtli (L 066, L 066A, L 1495) beschrieben und die Verhältnisse auf den Fundorten angeführt.

Escobaria robbinsorum (V. John, S. 54) - In diesem Artikel ist die bisher nicht viel verbreitete E. robbinsorum vorgestellt und manche elementare Empfehlungen für die Züchtung sind angeführt.

Coryphantha cornifera (B. Schütz, S. 56) - Eine farbige Fotografie stellt diese schon lange bekannte und in den Sammlungen leicht zuchtbare Art vor.

Pyrrhocactus pulchellus (J. Baborák, S. 58) - Es werden die Arten aus dem Kreis von Pyrrhocactus neohankeanus diskutiert und P. pulchellus wird näher vorgestellt.

Vermehrungspartikel, Propagulen, bei Peniocereus fosterianus (J. Øíha und R. ©ubík, S. 60) - Der Artikel behandelt eine interessante Weise der vegetativen Vermehrung von Peniocereus fosterianus und weiteren Arten der Gattung Peniocereus.

Züchtung von manchen Sukkulenten (B. Hladký, S. 62) - Der Verfasser beschreibt im Detail die Weise der Züchtung der Gattung Lithops aus den Samen.

Die Wache des Züchters (S. Stuchlík, S. 65) - Die Arbeit eines Kakteenzüchters in der Sammlung im Juni und Juli.

Zwanzigjähriger Jubilar (M. Pavlín, S. 66) - Das Nachsinnen über zwanzig Jahrgänge der Zeitschrift Kaktusy.

Neue Beschreibungen in der ausländischen Literatur (S. 68).

Aus der ausländische Literatur (S. 70).

Echinomastus unguispinus (J. Øíha und R. ©ubík, S. 71) - Es werden die Bedingungen einer erfolgreichen Kultivierung der Arten der Gattung Echinomastus und besonders E. unguispinus diskutiert.

. ............................................................Nr. 4
Nr. 4

Aztekium ritteri (J. Øíha und B. ©ubík, S. 74) - Bemerkungen zu den Bedingungen, in welchen A. ritteri in der Natur wächst und zu der Züchtung in der Kultur.

Islaya grandiflorens (J. Øíha und R. ©ubík, S. 75) - In dem Artikel sind die Lokalitäten von Islaya beschrieben und die Meinungen über systematische Klassifikation der Gattung diskutiert.

Noch zu Thelocactus lloydi (A. Meixner, S. 78) - Der Verfasser stellt einige Formen von T. hexaedrophorus, die er von H. Kuenzler aus Belen bekommen hat.

Protogynia (J. Øíha, S. 79) - In diesem Artikel wird Protogynia disku-tiert - spezieller Fall der Bestäubung von Kakteen.

Discocactus zehntneri (B. Schütz, S. 80) - D. zehntneri wird auf einer farbigen Fotografie vorgestellt und seine Geschichte in den Sammlungen angeführt.

Coryphantha pulleineana (V. John, S. 82) - Der Artikel stellt diese interessante Art vor und es sind einige Empfehlungen für die Züchtung angeführt.

Erfolgreiche Züchtung der Kakteen der Gattung Astrophytum (B. Hladký, S. 83) - Es werden Grundbedingungen für eine erfolgreiche Züchtung von Astrophytum in den Sammlungen angeführt. Der Verfasser empfiehlt, die Aufmerksamheit besonders auf die Umpflanzen älterer Pflanzen zu richten.

Tilandsia - eine geeignete xerophytische Ergänzung unserer Sammlungen (J. Chvastek, S. 87) - Es wird eine Eingliederung der Arten die- ser Gattung in die Gruppen angeführt und einige Repräsentanten einzelner Gruppen vorgestellt.

Empfehlungen für die Züchter (S. Stuchlík, S. 91) - Die Arbeit eines Kakteenzüchters im August und September.

Rezension (S. 93).

Caralluma europaea (J. Øíha und. R. ©ubík, S. 94) - Auf einer farbigen Fotografie wird C. europaea vorgestellt und es werden Grundinformationen angeführt.

. ............................................................Nr. 5
Nr. 5

Sulcorebutia arenacea (J. Øíha und R. ©ubík, S. 98) - Die Verfasser stellen kurz S. arenacea und ihre verwandte gelb blühende Arten vor.

Notocactus linkii f. multiflorus (S. Stuchlík, S. 99) - In dem Artikel wird die Geschichte dieser Art beschrieben, die von A. V. Friè in Paraguay entdeckt wurde. Eine Übersicht der Meinungen zu der Eingliederung dieser Art in die Gattung Notocactus, zusammen mit den Hinweisen für ihre Züchtung. Bei einer Pflanze hat man die Veränderung der Knospen in die Ableger beobachtet.

Rebutia pseudokrainziana (B. Schütz, S. 103) - Es wird eine eng mit R. krainziana ver- wandte Pflanze vorgestellt und Differenzmerkmale beschrieben.

Zu den Kakteen in El Dorado (B. Mazel, S. 104) - Eine kurze Nachricht über die Kakteenvegetation auf dem Süd von Venezuela, auf der Grenze mit Brasilien.

Sulcorebutia langeri (O. ©ída, S. 106) - Die bisher unbeschriebene Art wird kurz beschrieben.

Tilandsia - eine geeignete xerophytische Ergänzung unserer Sammlungen (J. Chvastek, S. 107).

Die häufigsten Schädlinge unserer Sammlungen (J. Tomandlová und A. Tomandl, S. 110) - Die Vermehrung der Schädlinge und chemische Verteidigung gegen ihnen wird angeführt.

Empfehlungen für die Züchter (S. Stuchlík, S. 114) - Die Arbeit eines Kakteenzüchters in Oktober und November.

Hlinecký - 75 Jahre (S. 115).

Rezension (S. 118).

Lobivia laui (J. Øíha, S. 119) - Die Pflanzen des Umkreises von Lobivia hertrichiana werden vorgestellt und besondere Aufmerksamheit L. laui gewidmet.

. ............................................................Nr. 6
Nr. 6

Rebutia orurensis (B. Schütz, S. 122) - Es wird die Art aus der Titelseite vorgestellt.

Wigginsia spec. Wa 34 - neue Art von Südbrasilien (S. Stuchlík, S. 123) - Es wird die Beschreibung von Wigginsia spec. Wa 34 angegeben. Durch die Vergleichung mit W. horstii und W. longispina wurde es festgestellt, dass W. spec. Wa 34 weder zu dem ersten noch zu dem zweiten Taxon gehört obwohl Annahmen existieren, dass sie identisch sind. Es stellt sich Fest, dass es sich um eine neue Art handelt.

Pyrrhocactus jussieui (J. Baborák, S. 127) - Es wird kurz die Geschichte von P. jussieui diskutiert und die Meinungen einiger älteren ebenso wie kontemporären Verfasser zusammengefasst. Auf einer farbigen Fotografie wird die Pflanze mit der Fasziation von Areolen und Blüten vorgestellt.

Pediocactus winkleri Anmerkungen zur Züchtung (P. Pakosta, S. 129) - Es werden die Anmerkungen zur Kultur der vor kürzerer Zeit beschriebenen Art angeführt. Die Aufmerksamheit wird dem Aussäen der Samen und dem Pfropfen mit der Übersicht der benutzten Pfropfunterlagen gewidmet.

Sedum morganianum und S. burrito - Pflanzen für Ampelkultur (J. Øíha und R. ©ubík, S. 131) - Der Artikel macht mit zwei Arten der Gattung Sedum bekannt, die man in eingehängten Gefässen anbauen oder zur Verschönerung verschiedener Winkel im Glashaus benutzen kann. Kurz werden auch Bedingungen zu einer erfolgreichen Kultur angegeben.

Dreihybridisches Astrophytum II (B. Schütz, S. 134) - Auf einer farbigen Fotografie wird die Pflanze vorgestellt, welche durch die Kreuzung von Astrophytum ornatum x A. myriostigma x A. senile entstanden ist.

Isla Margarita - Perle von Venezuela (B. Mazel, S. 135) - Der Verfasser beschreibt die Vegetation auf dem Insel Margarita. Hier hat er Cereus jamacaru, Cylindroopuntia leptocaulis, Pereskia guamacho, Mammillaria spec. und einige Lokalitäten von Melokakteen getroffen.

Empfehlungen für die Züchter (S. Stuchlík, S. 138) - Die Arbeit eines Kakteenzüchters im Dezember und Januar.

Die Kakteen und wir (M. Pavlín, S. 139) - Erwägungen über die Probleme mit der Einwinterung der Kakteensammlungen in diesjährigem strengen Winter.

Die Leser schreiben uns (S. 141).

Aus der Auslandsliteratur (S. 141).

Cleistocactus candelilla (J. Øíha und R. ©ubík, S. 144) - Cleistocactus candelilla wird beschrieben und auf einer farbigen Fotografie vorgestellt.

Kaktusy Magazine is in the Czech language with the Summary in English and Deutsch.

Contact

http://www.cactus.cz/